Wer trägt eigentlich die Kosten für übernutze Böden?

In der aktuellen Ausgabe von ‚Ökologie & Landbau‘ aus dem Ökom Verlag geht es um die vermeintlich höheren Kosten von Bioprodukten. Der Autor Leo Frühschütz differenziert in seinem Artikel: „herkömmliche Lebesmittel sind zu billig. Die Schäden, die durch übernutzte Böden, verunreinigtes Wasser oder den Verlust der Artenvielfalt entstehen, werden später alle zahlen müssen. Hier gehts direkt zum Lesetipp.